Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Nachrichten

24.04.2018Einweihung der neuen Photovoltaikanlage und der Traineeunterkunft im AKTC in Sambia

Das Agricultural Knowledge and Training Center, kurz AKTC, ist ein durch das bilaterale Kooperationsprogramm des BMEL gefördertes Demonstrations- und Trainingscenter für sambische Landwirte, staatliche Landwirtschaftsberater und Studenten der Landwirtschaft.

Einweihung der BayWa r.e. Solarstromanlage und des AKTC Traineegebäudes (v.l.n.r.): Herr Dr. Martin Muyunda, GART Direktor; Herr Mushanga, Minister der Central Province; Herr Helmut Anschütz, Projektleiter; Herr Micheal Katambo, sambischer Agrarminister; Herr Achim Burkart, deutscher Botschafter; Herr Clemens Neumann, Ministerialdirektor im BMEL; Herr Kabwe, Permanent Secretary der Central Province; Frau Chatherine Kunda, District Commissioner für den Chitambo District. (Quelle: AFC)

Diesen Zielgruppen vermittelt das AKTC praktische Kenntnisse in der Anwendung moderner Landtechnik für eine ressourcenschonende Landwirtschaft. Die Maschinen und weitere Betriebsmittel werden dem Zentrum im Rahmen des Projektes unentgeltlich von europäischen Agrarunternehmen zur Verfügung gestellt. Theoretische Seminare gehen Hand in Hand mit praktischen Trainingsmodulen und Felddemonstrationen.

Das Projekt ist Mitte 2017 in Kooperation mit dem sambischen Forschungszentrum Golden Valley Agricultural Research Trust, GART und dem nationalen Bauernverband Zambian National Farmers Union, ZNFU erfolgreich in die 2. Phase gestartet.

Um den Schulungsteilnehmern zukünftig mehrtägige Trainings auf dem AKTC-Gelände anbieten zu können, hat das AKTC Projektteam ein funktionales Traineegebäude errichtet, das neben einem geräumigen Kursraum auch über mehrere 2- und 4-Bettzimmer verfügt.

Eine weitere Neuheit im AKTC ist die von der Firma BayWa r.e. bereit gestellte 520 m² große Photovoltaik-Anlage, welche die 90.000 m² große künstlich beregnete Betriebsfläche des AKTC sowie Bürogebäude und Traineeunterkunft mit nachhaltig generiertem Solarstrom versorgt. Schon jetzt ist die Solaranlage ein Besuchermagnet auch über die landwirtschaftliche Nutzung hinaus.

Am 13. April 2018 wurde die Solaranlage und das Traineegebäude in feierlichem Rahmen und mit großer politischer Resonanz auf dem AKTC Gelände eingeweiht. Nach Begehung der Anlagen mit dem Projektteam und hochrangigen Gästen hat der sambische Minister für Landwirtschaft, Herr Michael Katambo, das Band durchschnitten. Begleitet wurde er vom Minister der Zentralprovinz Herr Mushanga, dessen Permanent Secretary Herr Kabwe sowie der Distriktministerin Frau Kunda.

Die deutsche Seite war durch den Ministerialdirektor des BMEL, Herrn Clemens Neumann, die Ministerialrätin für internationale Projekte und Twinning, Frau Dr. Doris Heberle, sowie durch den deutschen Botschafter, Herrn Achim Burkart, vertreten.

Die Vertreter beider Ministerien brachten neben ihrer Freude und Interesse an der kontinuierlichen Weiterentwicklung des AKTC auch ihre gegenseitige Wertschätzung für die bisher so erfolgreich verlaufende deutsch-sambische Kooperation in der landwirtschaftlichen Aus- und Fortbildung zum Ausdruck. Das AKTC wird vom sambischen Landwirtschaftsministerium als wichtiger Beitrag für die angestrebte Mechanisierungsstrategie erachtet.

Die Veranstaltung wurde ebenfalls vom neuen Sprecher der Wirtschaftspartner des AKTC, Herrn Christoph Schürz von der Firma Pöttinger, und mehreren Vertretern der Firma BayWA r.e. flankiert.

Im Anschluss an die Einweihung besuchte die Delegation des BMEL die jährlich stattfindende sambische Agritech Expo 2018. Auf dieser landesweiten Messe präsentieren sich internationale Unternehmen der Landtechnik und andere landwirtschaftliche Organisationen. Im deutschen Pavillon waren neben dem BMEL verschiedene Wirtschaftsunternehmen der Landtechnik sowie das AKTC Trainingscenter vertreten. Die Messe  wurden auch in diesem Jahr vom Präsidenten der Republik Sambia, Herrn Edgar Chagwa Lungu, besucht, welcher in Begleitung des sambischen Landwirtschaftsministers und der sambischen Ministerin für Viehzucht auch mit den Ausstellern des deutschen Pavillons in einen interessierten Dialog trat.