Suche schließen

Nachrichten

Feldtag des DAZ und der AMTK in Nordkasachstan

Am 25. Juli 2019 fand der neunte Feldtag des Deutschen Agrarzentrums in Kasachstan (DAZ) und seiner Trägerorganisation, der „Assoziation zur Nachhaltigen Entwicklung Moderner Landwirtschaftlicher Methoden und Technologien in Kasachstan (AMTK)“ statt. Das DAZ-Versuchsfeld in der Nähe des Schulungszentrums in Chaglinka (Region Akmola) wurde erneut zum Treffpunkt für Landwirte aus ganz Kasachstan. In seiner neunten Auflage hat sich der Feldtag von DAZ und AMTK inzwischen zur größten Freiluftausstellung für moderne landwirtschaftliche Produktionstechnologien in Kasachstan entwickelt.

Offizielle Eröffnung des Feldtages durch die Vertreter des BMEL (Dr. Doris Heberle), Deutscher Botschaft (Dr. Tilo Klinner), AMTK (Jorg Voschepoth/Vorsitzender, Olessya Kobzeva/Geschäftsführerin) auf der deutschen Seite und den Vize-Minister für Landwirtschaft der Republik Kasachstan (Aidarbek Saparov) und Vize-Akim von Akmola Oblast (Galymzhan Abdikalikov) auf der kasachischen Seite
Offizielle Eröffnung des Feldtages durch die Vertreter des BMEL (Dr. Doris Heberle), Deutscher Botschaft (Dr. Tilo Klinner), AMTK (Jorg Voschepoth/Vorsitzender, Olessya Kobzeva/Geschäftsführerin) auf der deutschen Seite und den Vize-Minister für Landwirtschaft der Republik Kasachstan (Aidarbek Saparov) und Vize-Akim von Akmola Oblast (Galymzhan Abdikalikov) auf der kasachischen Seite.

Der Tag wurde von Vertretern des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan sowie des Ministeriums für Landwirtschaft der Republik Kasachstan feierlich eröffnet. In seiner Begrüßungsrede bedankte sich der Erste Vize-Minister für Landwirtschaft, Aidarbek Saparov, für das gemeinsame Engagement von BMEL und Mitgliedsfirmen der AMTK für die Einrichtung dieses einzigartigen Schulungs- und Kompetenzzentrums für moderne Landwirtschaft in Nordkasachstan, das bereits heute erfolgreich zur Modernisierung der landwirtschaftlichen Produktionsmethoden in Kasachstan beigetragen habe. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Kasachstan, Dr. Tilo Klinner, wies auf die enorme Bedeutung des kasachischen Agrarsektors hin und betonte, dass auch zukünftig der Agrarbereich einen wichtigen Schwerpunkt in der deutsch-kasachischen Zusammenarbeit darstellen werde.
Bei strahlendem Sonnenschein informierten sich Landwirte, Händler, Berater, Wissenschaftler und politische Vertreter aus Kasachstan über Innovationen und Trends im modernen Pflanzenbau, der Landtechnik und der Tierproduktion. Den rund 500 Besuchern wurde ein breites Programm von individueller Beratung und Gruppenführungen durch die Versuchsparzellen zum Schwerpunktthema des diesjährigen Feldtages „Moderne Technologien des Ölfruchtanbaus“ geboten und die Ergebnisse der Anbauversuche aktueller Sorten unter den spezifischen Klimabedingungen in Nordkasachstan vorgestellt. Die Themen Digitalisierung und Automatisierung in der Landwirtschaft spiegelten sich in den zahlreichen Landtechnikvorführungen der AMTK-Mitglieder wieder, die ihre Neuentwicklungen auf dem Demogelände im praktischen Einsatz präsentierten.
Auch dieses Jahr fand im Rahmen des DAZ-Feldtages die feierliche Preisverleihung des Berufswettbewerbs der Agrarcollegestudenten der Region Akmola statt. Vize-Minister Saparov gratulierte den besten Agrarstudenten und überreichte Geld- und Sachpreise, die von den Mitgliedsfirmen der AMTK zur Verfügung gestellt wurden.
Weitere Informationen zum Feldtag finden Sie unter diesem Link: http://daz-kasachstan.net/
Ein Videobeitrag zum DAZ-Feldtag 2019 in Kasachstan findet sich unter: https://24.kz/ru/tv-projects/agrobiznes/item/331606-kazakhstan-i-germaniya-razvivayut-sotrudnichestvo-agrobiznes

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild