Suche schließen

Projekte

Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog (APD)

Das Projekt

Der Agrarsektor gehört zu den wichtigsten Sektoren der Volkswirtschaft in der Ukraine. Mit den Schwarzerdegebieten und der Lage zu wichtigen Agrar- und Zuliefermärkten verfügt die Ukraine über herausragende Grundlagen für die Entwicklung einer hochproduktiven und nachhaltigen Landwirtschaft mit großem Potential im Bereich der Agrarexporte.

Nach dem Abschluss des Assoziierungsabkommens und der schrittweisen Umsetzung des Freihandelsabkommens mit der EU befindet sich das Land in einem grundlegenden Reformprozess. Die Ukraine ist damit befasst, die technischen und wirtschaftlichen Potentiale im Agrarbereich zu erschließen und die Rahmenbedingungen für den Agrarsektor zu verbessern. Dadurch soll die
Qualität und die Sicherheit der Agrarerzeugnisse verbessert, die internationale Wettbewerbsfähigkeit gesteigert und die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume unterstützt werden. Aufgabe des Deutsch-Ukrainischen Agrarpolitischen Dialogs ist es, die Regierung der Ukraine bei diesen Reformbemühungen zu unterstützen und einen Beitrag zur Intensivierung der Kooperation
beider Länder im Agrarbereich zu leisten. Handel und Investitionen im Agrarsektor sind für die Entwicklung der Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine von großer Bedeutung.

Projektziele und Aktionsbereiche

Unter Berücksichtigung internationaler, insbesondere auch deutscher Erfahrungen und des EU-Assoziierungsabkommens soll das Projekt die Agrarpolitik der Ukraine bei der Entwicklung des Agrarsektors und der ländlichen Räume beratend unterstützen.

Schwerpunktthemen:

  • Förderung der nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Räume

Projektaktivitäten:

  • Nachfrageorientierte Beratung der ukrainischen Institutionen zur Verbesserung der allgemeinen Rahmenbedingungen für den Agrarsektor und für die Entwicklung des ländlichen Raums
  • Kontinuierliche Bereitstellung von fachlich relevanten Informationen für Projektpartner und Zielgruppen
  • Unterstützung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von agrarpolitischen, agrarwirtschaftlichen und agrarwissenschaftlichen Institutionen

Projektpartner und Kooperationen

Der „Deutsch-Ukrainische Agrarpolitische Dialog“ wird von der Arbeitsgemeinschaft IAK Agrar Consulting GmbH, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) und der AFC Consultants International GmbH durchgeführt. Weitere Kooperationspartner auf deutscher Seite sind die Deutsche Botschaft in Kiew und die Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft. Operativer Träger vor Ort ist der nationale Verband landwirtschaftlicher Beratungsdienste der Ukraine, „Dorada“. Die Komponente zur Bodenberatung wird durch die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) implementiert.

Zielgruppen des Projekts sind die Einrichtungen der staatlichen Agrarverwaltung der Ukraine, insbesondere das Ministerium für Agrarpolitik und Ernährung, der Ausschuss für Agrarpolitik und Bodenangelegenheiten der Werchowna Rada, die Verbände und Selbsthilfeorganisationen der Agrarwirtschaft sowie Forschungseinrichtungen, Hochschulen und fachliche Ausbildungseinrichtungen.

(Stand: Juni 2019)

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild